Datenschutz

ALLERGO FREUT SICH ÜBER IHR INTERESSE AN DEM UNTERNEHMEN UND IHREN BESUCH AUF UNSERER WEBSITE.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Deshalb ist das Einhalten der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz für uns selbstverständlich.

Die folgende Darstellung der Allergo Datenschutzpolitik erklärt, in welcher Weise Allergo im Internet Informationen über einzelne Personen sammelt, verwaltet und nutzt. Die Datenschutzpolitik bezieht sich nur auf Informationen, die Allergo aus Internetquellen erhält, die einen Link zu dieser Datenschutzpolitik enthalten. Sie bezieht sich nicht auf Informationen aus anderen Quellen.

Bei Benutzung dieser Website stimmen Sie dem Aufzeichnen, Sammeln und Nutzen von Informationen entsprechend dieser Datenschutzpolitik zu. Sie erkennen außerdem an, dass Allergo die Datenschutzpolitik nach eigenem Ermessen ohne vorherige Ankündigung austauschen, verändern, entfernen oder in anderer Weise aktualisieren kann. Es ist die Absicht von Allergo, solche Änderungen auf dieser Seite bekannt zu machen, damit Sie vollständig darüber informiert sind, welche Art von Personendaten Allergo sammelt, wie sie sie nutzt, und unter welchen Umständen Allergo darüber Auskunft erteilt.

Die Allergo-Datenschutzpolitik ist einfach zu finden, denn ein Verweis befindet sich auf jeder Homepage und auf jeder Seite, auf der Personendaten angefordert werden. An solchen Stellen können dem Anlass entsprechend weitere Erklärungen zum Beispiel über den Verwendungszweck der Daten angefügt sein. Diese Datenschutzpolitik, gegebenenfalls mit den zusätzlichen Erklärungen, erläutert, wie Allergo die Personendaten behandeln, die Sie im Zusammenhang mit der Nutzung der Allergo-Website freiwillig zur Verfügung stellen.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

1. Garantie der Privatsphäre bzw. des persönlichen Datenschutzes

Der Begriff Personendaten umfasst in vorliegender Darstellung der Allergo Datenschutzpolitik Elemente wie Namen, Geburtsdatum, E-Mail- und Wohnadresse oder Telefonnummer – also Daten, welche der Identifikation einer Person dienen können. Allergo zeichnet grundsätzlich keine Personendaten auf ohne das Einverständnis der betroffenen Person. Allergo behält sich jedoch das Recht vor, in begründeten Ausnahmefällen zusätzliche Aufzeichnungen im gesetzlich möglichen oder gesetzlich erforderlichen Umfang durchzuführen.
Die folgenden Abschnitte erläutern, wie und wann Allergo Personendaten aufzeichnet und sammelt.

2. Verwendungszeck von Personendaten

Die meisten von Allergo zur Verfügung gestellten Internetseiten und -funktionen erfordern keine persönliche Registrierung der Besucher. Einige Dienste setzen jedoch eine Registrierung voraus. In diesen Fällen muss auf der angewählten Website ein Formular ausgefüllt werden, wobei gewisse Felder zwingend ausgefüllt werden müssen (Pflichtfelder), andere freiwillig ausgefüllt werden können. Manchmal muss der Besucher dabei einen Benutzername und ein Passwort wählen. Werden die Pflichtfelder leer gelassen, wird der Zugang auf die angewählte Website verweigert und Allergo kann die Anfrage an den Dienst nicht beantworten.
Allergo zeichnet Personendaten für diejenigen Zwecke auf, über welche die betroffenen Personen bei der Registrierung bzw. wo immer Personendaten preiszugeben sind, unterrichtet werden. Beispielsweise können aufgezeichnete Personendaten dafür verwendet werden, Kunden mit Produkten oder Dienstleistungen zu versorgen, um einem Kunden die bestellten Produkte und Dienstleistungen in Rechnung zu stellen, um Produkte und Dienstleistungen, welche für den Kunden von Interesse sind, vorzustellen oder zur Kundenkommunikation für andere Zwecke.
Allergo bewahrt Personendaten gemäß den anwendbaren gesetzlichen und ethischen Berichts- oder Dokumentationspflichten auf.

3. Geheimhaltung von Personendaten

Allergo wird keine aufgezeichneten Personendaten an Drittparteien verkaufen, weitergeben oder vertreiben, außer in den Fällen, die in dieser Datenschutzpolitik beschrieben sind.
Allergo ist Teil der neuen Allergo World Gruppe. Allergo kann die Personendaten anderen weltweiten zur Gruppe gehörenden Gesellschaften zugänglich machen, welche erklärt haben, die Daten entsprechend dieser Datenschutzerklärung zu behandeln. Außerdem können Personendaten Dritten zugänglich gemacht werden, welche für oder im Namen von Allergo handeln oder im Zusammenhang mit dem Geschäft der Allergo World-Gruppe stehen, damit diese Dritten die Personendaten ihrem ursprünglich zugrunde liegenden Aufzeichnungszweck entsprechend weiterbearbeiten. Dies betrifft zum Beispiel Lieferungen, Auswertungen oder technischen Service.
Solche Drittparteien richten sich möglicherweise nach anderen Datenschutzgrundsätzen. Jedoch ist Allergo bestrebt, dass solche Drittparteien eine mit der Allergo vergleichbare Datenschutzpolitik mit hohem Sicherheitsstandard betreiben. Gegebenenfalls wird Allergo – wo angemessen – mittels Vertrag mit der Drittpartei sicherstellen, dass die dem Dritten weitergebenden Daten nur für die ausdrücklich von Allergo bezeichneten Zwecke verwendet und bearbeitet werden.
In zwei weiteren Fällen können die aufgezeichneten Personendaten an Dritte weitergegeben werden: Erstens kann der Betrieb dieser Website und dabei die mit der Website verbundenen Kundendaten verkauft oder übertragen werden. In diesem Fall würde ALLERGO den neuen Betreiber der Seite verpflichten, die Personendaten entsprechend dieser Datenschutzpolitik zu behandeln. Zweitens kann die Offenlegung von Personendaten durch Gesetz, Verordnung oder Gerichtsbeschluss erforderlich werden.

4. Zugriffs- und Berichtigungsrecht sowie Recht auf Löschung und Widerruf

Gibt ein Besucher einer Allergo Website auf Verlangen seine Personendaten frei, besitzt er ein unbeschränktes Zugangs-, Editions- und Löschungsrecht für diese Daten. Außerdem kann der Besucher untersagen, von Allergo kontaktiert zu werden. Wer Allergo im Zusammenhang mit der Nutzung seiner Personendaten kontaktieren möchte, wird um eine E-Mail an die Adresse sicherheit(at)allergo-natur.com gebeten. Bei Anfragen bittet Allergo um den Namen der Website, über die die Daten freigegeben wurden, sowie um die Daten, die korrigiert, aktualisiert oder gelöscht werden sollen. Die Anfragen werden von Allergo zügig und in angemessener Weise ausgeführt. Anfragen zur Löschung von Personendaten werden unter Berücksichtigung aller anwendbaren gesetzlichen und ethischen Archivierungs- und Dokumentationspflichten ausgeführt.

5. Sicherheit und Vertraulichkeit

Um die Sicherheit und Vertraulichkeit der von Allergo online aufgezeichneten Personendaten sicherzustellen, setzt Allergo Datennetzwerke ein, welche unter anderem mit Firewalls und Passwortschutz entsprechend dem Stand der Technik versehen sind. Obwohl Allergo nicht garantieren kann, dass die Daten nicht verloren gehen, missbraucht oder verändert werden, ist Allergo bestrebt, derartige Vorfälle zu vermeiden.

6. Datentransfer ins Ausland

Allergo ist Teil der allergo world-Gruppe, die Datenbanken in Ländern mit unterschiedlichen Rechtssystemen hat. Allergo kann Personendaten auf Datenbanken außerhalb des Wohnsitzstaates der betroffenen Person übertragen. Selbst wenn Personendaten in ein Land übertragen werden, das nicht die Einhaltung internationalen Datenschutzstandards verlangt, bemüht sich Allergo trotzdem darum sicherzustellen, dass ein Datenexport in ein solches Land angemessen geschützt ist.

7. Anonyme Daten, „Cookies” und „Tags”

Allergo kann anonyme Informationen über den Besuch von Websites aufzeichnen, wie z.B. über die besuchten Seiten oder die durchgeführten Suchen. Solche anonymen Informationen werden dazu benutzt, den Inhalt der Websites besser auf die Kundenbedürfnisse zuschneiden zu können und um für interne Marktanalysezwecke Statistiken über den individuellen Gebrauch der Websites anzufertigen. Zu diesem Zweck kann Allergo sogenannte Cookies installieren, welche beim Besuch einer ihrer Websites den Internetprovider des Besuchers (z.B. tele-online.de) sowie Datum und Uhrzeit des Website-Besuches registriert. Die von Allergo benutzten Cookies dienen nicht dazu, die Identität einer Person aufzudecken. Ein Cookie ist ein kleines Informationsteil, welches an die Browser gesendet und auf der Festplatte des jeweiligen Computers gespeichert wird. Cookies fügen dem Computern keinen Schaden zu. Benutzer können ihre Browser so einstellen, dass eine Meldung auf dem Bildschirm das Eintreffen eines Cookies anzeigt. Dies ermöglicht dem Benutzer zu entscheiden, ob das Cookie auf der Festplatte installiert werden soll oder nicht. Allergo kann die Dienstleistung von Drittparteien in Anspruch nehmen, damit diese die in diesem Absatz beschriebenen Informationen sammeln und verarbeiten. Diese Drittparteien unterliegen denselben Verpflichtungen, wie oben in Abschnitt 3. „Geheimhaltung von Personendaten” beschrieben.
Allergo kann sogenannte „Internet Tags”, auch bekannt als „Ein-Pixel-GIFs” in Verbindung mit Cookies auf Allergo-Websites einsetzen oder durch dritte Werbepartner einsetzen lassen. Diese Tags befinden sich sowohl auf Online-Werbemitteln, die User zu der Website weiterleiten, als auch an mehreren Stellen der Website selber. Allergo benutzt diese Technologie, um die Besucherresonanz zur Website und die Effektivität von Werbekampagnen zu messen. Dies kann z.B. die Information einschließen, wie oft eine Seite geöffnet wird und welche Informationen abgerufen werden. Die Drittpartei ist aufgrund der Tags und Cookies in der Lage, anonyme Daten über Besucher anderer Websites zu sammeln. Allergo ermittelt oder sammelt durch die Tags oder Cookies keine Informationen, die der Identifikation individueller Besucher dienen können, wie z.B. Namen, Adressen, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern.

8. Persönliche Information und Kinder

Allergo wird wissentlich keine Personendaten von Kindern unter 13 Jahren aufzeichnen, verwenden oder Dritten zugänglich machen, ohne die vorherige Einwilligung des gesetzlichen Vertreters (z.B. ein Elternteil oder Vormund) über einen direkten Kontakt einzuholen. Allergo wird (i) dem gesetzlichen Vertreter mitteilen, welche Personendaten über das Kind gesammelt worden sind, und (ii) der Person mit elterlicher Sorge die Möglichkeit geben, weitere Aufzeichnungen, den Gebrauch oder das Speichern von Personendaten des Kindes zu untersagen. Die Einhaltung von Gesetzen zum Schutz von Kindern ist für Allergo selbstverständlich und sehr wichtig.

9. Links zu anderen Seiten

Die vorliegend erläuterte Datenschutzpolitik findet nur Anwendung auf Websites von Allergo unter Ausschluss von Websites von Dritten. Allergo kann so genannte Links zu anderen, in ihren Augen interessanten Websites setzen. Allergo versucht soweit als möglich sicherzustellen, dass die mit den Allergo Websites verbundenen Seiten höchsten Anforderungen genügen. Aufgrund der Natur des World Wide Web ist es Allergo jedoch nicht möglich, den Datenschutz-Standard jeder verlinkten Seite zu garantieren oder für die Inhalte der verlinkten Seiten Haftung zu übernehmen. Diese Datenschutzpolitik ist nicht dazu gedacht, auf verlinkte, Nicht-Allergo-Websites angewandt zu werden.

10. Kontakt zu Allergo

Haben Sie Fragen oder Beschwerden betreffend Datenschutz und Datenaufzeichnung auf Allergo-Websites und deren Übereinstimmung mit den vorliegend dargelegten Prinzipien, oder haben Sie Kommentare und Verbesserungsvorschläge zur Allergo Datenschutzpolitik? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zum Datenschutzbeauftragten der Allergo auf.

Vorliegende Allergo Datenschutzpolitik wurde zuletzt am 01. Januar 2014 aktualisiert. Allergo ist darum bemüht, die technische Umgebung ständig zu verbessern, um die der Allergo zur Verfügung gestellten Daten zu bearbeiten. Wegen solcher Aktualisierungen sollten Nutzer diese Seite zur Datenschutzpolitik von Zeit zu Zeit erneut einsehen.

 

Kontaktformular

Persönliche Beratung
0800 18 88 181