• Sie haben ein Rezept für Allergiebettwäsche von Ihrem Arzt?

Unsere Allergo Mund-Nasen-Maske - Der passende Schutz (auch für Allergiker)

 Aus strapazierfähigem, waschbarem und langlebigem Reinraumgewebe

  • In Deutschland produziert
  • Auswahl an Verschlusssystemen
  • Optimaler Tragekomfort
  • Perfekter Schutz
  • Getestete Qualität des Materials 
 Aus strapazierfähigem, waschbarem und langlebigem Reinraumgewebe In Deutschland produziert Auswahl an Verschlusssystemen Optimaler Tragekomfort Perfekter Schutz... mehr erfahren »
Fenster schließen
Unsere Allergo Mund-Nasen-Maske - Der passende Schutz (auch für Allergiker)

 Aus strapazierfähigem, waschbarem und langlebigem Reinraumgewebe

  • In Deutschland produziert
  • Auswahl an Verschlusssystemen
  • Optimaler Tragekomfort
  • Perfekter Schutz
  • Getestete Qualität des Materials 
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
mund-nasen-maske-gummiband-weiss ZUM PRODUKT
(3)
Mund-Nasen-Maske (5er Pack)

Verfügbar - Lieferzeit beträgt max. 10 Werktage.

ab 36,45 € *
NEU
mund-nasen-maskenhalter-weiss ZUM PRODUKT
Maskenhalter (2er Pack)

Verfügbar - Lieferzeit beträgt max. 10 Werktage.

6,90 € *

Inhaltsverzeichnis

1. Was ist ein Mundschutz bzw. eine Mundschutz-Maske?
2. Arten von Mundschutz-Masken
3. Mund-Nasen-Bedeckungen und medizinische Masken - was ist der Unterschied?
3.1 Mund-Nasen-Bedeckungen
3.2 Medizinischen Mund-Nasen-Masken und OP-Masken
3.3 Partikel-filtrierende Halbmasken (FFP-Masken)
4. Welche FFP-Maske ist der passende Mundschutz für mich?
4.1 FFP1-Mundschutz
4.2 FFP2-Mundschutz
4.3 FFP3-Mundschutz
5. Ist der Mundschutz für Kinder geeignet?
6. Aus welchem Stoff besteht die Allergo Mundschutz Maske?
7. Handelt es sich bei der Allergo Maske um einen Einweg Mundschutz?
8. Schützt ein Mundschutz gegen Feinstaub?
9. Schützt ein Mundschutz vor Viren?
10. Mundschutz für Allergiker bei einer Milben-Allergie?

1. Was ist ein Mundschutz bzw. eine Mundschutz-Maske?

Bei einem Mundschutz handelt es sich um Gesichts-Halbmaske, die überwiegend bei Operationen in Kliniken zum Einsatz kommt. Ziel ist es die Übertragung von Krankheitserregern durch Sekrettröpfchen zu verhindern. In der Mitte am oberen Rand ist ein eingearbeiteter Metallbügel integriert. Dieser drückt sich an den Nasenrücken. Möglich machen dies zwei Gummi- oder Bindebänder. Diese werden am Hinterkopf bzw. am hinter Ohren befestigt und sorgen für eine hohe Stabilität.

2. Welche Arten von Mundschutz-Masken gibt es?

Grundsätzlich kann jede Mundschutz-Maske in zwei Kategorien unterschieden werden, der Einmal-Mundschutz und der wiederverwendbare Mundschutz. Zugleich unterscheiden sich die Masken in den Materialien (Baumwolle, Polyester) sowie in der Art der Befestigung. Weiterhin kann der Mundschutz auch „FFP-Klassen“ zugeordnet sein.

3. Mund-Nasen-Bedeckungen und medizinische Masken - was ist der Unterschied?

Neben den oft selbst genähten Mund-Nasen-Bedeckungen (sog. community masks) gibt es medizinische Schutzmasken, so genannte Operationsmasken (OP-Masken) und filtrierende Halbmasken, die ursprünglich aus dem Arbeitsschutzbereich stammen:

3.1 Mund-Nasen-Bedeckungen

Mund-Nasen-Bedeckungen dienen als mechanische Barriere bzw. Bremse für eine Übertragung von Atemtröpfchen oder Speichel beim Atmen, Husten oder Niesen und werden aus handelsüblichen Stoffen in unterschiedlichsten Variationen genäht. Im Internet gibt es dazu zahlreiche Nähanleitungen. Mund-Nasen-Bedeckungen werden auch von verschiedenen Firmen, wie Textilherstellern, produziert. Sollte keine derartige Mund-Nasen-Bedeckung zur Verfügung stehen, kann auch ein Tuch oder ein Schal vor Mund und Nase gehalten oder gebunden werden.

3.2 Medizinische Mundschutz-Maske und Operations-Maske

Mundschutz-Masken werden vor allem im medizinischen Bereich wie Arztpraxen, Kliniken oder in der Pflege eingesetzt. Sie können die Verbreitung von Speichel- oder Atemtröpfchen der Trägerin oder des Trägers verhindern und dienen primär dem Schutz des Gegenübers. OP-Masken zählen zu den Medizinprodukten und erfüllen entsprechende gesetzliche Vorschriften.

3.3 Partikel-filtrierende Halbmaske (FFP-Maske)

FFP-Masken werden in erster Linie in Arbeitsbereichen verwendet, in denen sich gesundheitsschädliche Stoffe in der Luft befinden. Die Masken halten Schadstoffe und auch Viren ab. Sie gelten als Gegenstand einer persönlichen Schutzausrüstung im Rahmen des Arbeitsschutzes. Je nach Filterleistung gibt es FFP1-, FFP2- und FFP3-Masken.

Für die Behandlung von COVID-19-Patienten werden im Rahmen genereller Schutzkleidung,
vor allem auch in Intensivstationen, FFP2- und FFP3-Masken verwendet.

4. Welche FFP-Maske ist der passende Mundschutz für mich?

Die Abkürzung FFP steht für das englische Wort „filtering face piece“. Hierbei handelt es sich um eine Klassifizierung der Filterleistung der Mundschutz-Maske. Hierbei wird der Mundschutz auf die Durchlässigkeit des Filtermaterials sowie auf Öffnungen an Stellen im Gesicht geprüft, an denen die Maske nicht direkt aufliegt.

4.1 FFP1-Mundschutz

Mundschutz-Masken der Schutzklasse FFP1 sind für Arbeitsbereiche geeignet, die nur ungiftige Staubpartikel aushalten sollen. Mindestens 80% der in der Luft befindlichen Partikel mit einer Maximalgröße von 0,6 μm werden gefiltert. Die Zulassung ist auf eine 4-fache Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes ausgerichtet.

Mundschutz-Masken der Klasse FFP1 schützen vor ungiftigen Pollen, Kalkstein, Zement, Gips oder Zellstoff

Einsatzgebiete einer FFP1 Maske:
- Einsatz bei Pollen- oder Hausstauballergie
- Landwirtschaftliche Tätigkeiten (Heu, Getreide, Mehl)
- Schleifen, Schneiden und Bohren von Eisen, Rost, Beton und Mauerwerk 

4.2 FFP2-Mundschutz

Mundschutz-Masken der Schutzklasse FFP2 sind für Arbeitsumgebungen geeignet, in denen sich gesundheitsschädliche Stoffe in der Atemluft befinden. Mindestens 94% aller Partikel bis zu einer Größe von 0,6 μm werden vor dem Eintritt in die Atemwege abgefangen. Einsatzgebiete sind Umgebungen in denen der Arbeitsplatzgrenzwert des jeweiligen Gefahrstoffes maximal die 10-fache Menge der Konzentration erreicht.

Mundschutz-Masken der Klasse FFP2 schützen vor giftigen Stäuben wie Betonstaub oder Granit.

Einsatzgebiete einer FFP2-Maske:
- Umgang mit Schimmel, Bakterien und Viren der Risikogruppe 2
- Schweißen von Baustahl und Zink
- Schleifen, Schneiden und Bohren von Zement, Stahl, Farben und Lacken

4.3 FFP3-Mundschutz

Setzen Sie sich einer Atemluft mit hoher Belastung aus, so kommen Schutzmasken der Klasse FFP3 zum Einsatz. Diese filtern mindestens 99,5% der Partikel bis zu einer Größe von 0,6 μm heraus. Sie sind zudem in Arbeitsumgebungen einsetzbar, die das 30-fache des Branchen-Durchschnittswertes überschreiten. 

Mundschutz-Masken der Klasse FFP3 werden bei Schimmelsporen, aber auch Nickel, Kobalt und Chrom eingesetzt.

Einsatzgebiete von FFP3 Masken:
- Umgang mit Viren und Bakterien der Risikogruppe 3
- Schleifen, Schneiden und Bohren von hochlegiertem Stahl
- Schweißen von Edelstahl oder Thorium-Elektroden
- Arbeiten mit Asbest, Dieselruß/-rauch 

5. Ist der Mundschutz für Kinder geeignet?

Die Allergo Mundschutz-Maske eignet sich ebenso für Kinder, die Bakterien und Viren der Risikogruppe 2 ausgesetzt sind. Der Mundschutz ist bei 95° waschbar und ist auch für den Schleudergang der Waschmaschine geeignet. Auf geringer Stufe kann die Maske auf geringer Stufe in den Trockner gelegt werden.  

6. Aus welchem Stoff besteht die Allergo Mundschutz Maske?

Die Mund-Nasenschutzmasken bestehen aus dem gleichen medizinisch getesteten Stoff, den wir auch für den Schutz bei Milbenallergenen in unserer Premium Marke Allergocover (www.allergocover.de) verwenden. Der Mundschutz verfügt über eine hohe Dichtigkeit und ist durch seine eingewebte Carbonfaser besonders antistatisch.
Allergocover Stoffe sind medizinisch auf ein Partikelrückhaltevermögen ab 0.5 Micrometer abgestellt und klinisch auf ihre Wirksamkeit (Milbenallergene) getestet. Sie halten damit winzig kleine Partikel, Bakterien und Allergene ab.

7. Handelt es sich bei der Allergo Maske um einen Einweg Mundschutz?

Ein Einweg Mundschutz ist verschiedenen Schutzklassen erhältlich und bietet somit in handwerklichen Betrieben viele Vorteile. Insbesondere dann, wenn sich Holzspäne im Material verfestigen und nicht herausgewaschen werden können. Die Allergo Mundschutz-Maske zielt auf Viren, Bakterien und Allergene ab, sodass dem Kunden ein stetiger Gebrauch von Nutzen ist. Der Allergo Mundschutz ist wiederverwendbar. Das spezielle Mikrofaser-Gewebe sorgt auch mehrmaligem Waschen für einen angenehmen Tragekomfort und weist zeitgleich eine hohe Langlebigkeit auf, die dem Nutzer zugute kommt.

8. Schützt ein Mundschutz gegen Feinstaub?

Das kontinuierliche Aussetzen von Feinstaub belastet langfristig die Lungen und das Herz. Die tägliche Konfrontation beim Gang zur Arbeit oder in den Kindergarten in deutschen Großstädten sowie Städtereisen in Megalopolen wie Mexiko City oder Peking setzen dem Körper zu. In solchen Fällen kann ein Mundschutz ein passender Alltags-Begleiter für ein gesundes Leben sein.

9. Schützt ein Mundschutz vor Viren?

Die durch den Coronavirus verstärkt auftretenden Lungenkrankheiten wird ein Mundschutz als effektive Hilfe gegen das Einatmen von Krankheitskeimen angesehen. Ein Mundschutz eignet sich auf jeden Fall dann gegen Viren, wenn Sie selbst erkältet sind und ihre Umgebung nicht mit Keimen belasten möchten. Hierbei kann der Mundschutz einen Teil der Krankheitserreger abfangen. Speicheltröpfchen, die beim Niesen oder Sprechen versprüht werden, bleiben zu einem großen Teil in der Maske hängen.

10. Mundschutz für Allergiker bei einer Milben-Allergie?

Eine Atemschutzmaske ist ebenso für all diejenigen Allergiker geeignet, die die Allergene über die Atemluft aufnehmen. Insbesondere im Frühjahr machen sich Pollen- und Gräserallergien bemerkbar. Hierbei kann ein eng ansitzender Mundschutz Abhilfe verschaffen. Auch Hausstaubmilben-Allergiker kann ein Mundschutz beim regelmäßigen Reinigen der eigenen Wohnung vor unangenehmen Symptomen schützen.

Zuletzt angesehen